Pressemeldung - Wort & Laut Detektive

Direkt zum Seiteninhalt

Pressemeldung

Produkte > Produkt-Infos
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010

Pressemeldungen:
Die Auszüge sind Eigentum der jeweiligen Autoren und Zeitunugen.


Neu!
Ausgezeichnet mit dem BEST OF DYSLEXIA Quality Award 2013

2013 Dyslexia Quality Award  für Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010


Projekt "Gül – das Yörük-Mädchen"   in Linz 8/2014

Kinder tauchen in neue Lebenswelten ein


In der Volksschule 21 Spallerhofschule kamen Schüler in Kontakt mit dem
Nomadenleben.
Schüler der Volksschule 21 Spallerhofschule haben sich beim Projekt "Gül – das Yörük-Mädchen" intensiv mit dem Leben der Nomaden auseinandergesetzt. Dabei wurde musiziert, gezeichnet, gewebt oder auch Brot gebacken. "Es ging vor allem darum, die Teamfähigkeit und die Toleranz anderer Lebensformen gegenüber zu stärken", sagt Projekt-Initiatorin Ingrid Prandstetter. Das nahmen auch die Kinder selbst sehr positiv auf. "Das Gül-Heft war für mich super mit dem Übersetzen und so. Das Brot war sehr lecker, vielleicht auch eines der besten Brote der Welt", fasst Sudenaz, einer der Schüler, das Projekt zusammen.


http://www.meinbezirk.at/linz/chronik/kinder-tauchen-in-neue-lebenswelten-ein-d1011943.html


Bilderrechte bei meinbezierk.at

Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010

Mail Auszug:
Gesendet:
Donnerstag, 15. November 2012 13:31
An: Ingrid Prandstetter - Wort & Laut Detektive
Betreff: AW: Informationen

Sehr geehrte Frau Prandstetter,

herzlichen Dank für die interessante Präsentation und die Zusendung der ergänzenden Unterlagen.
Wir haben Ihr Projekt auch als Best practice auf unserer Homepage angeführt.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem erfolgsversprechenden Projekt!

Mit lieben Grüßen
Mag. Katerina Wahl
Leiterin Team Sprache
Österreichischer Integrationsfonds, A-1030 Wien, Landstraßer Hauptstr. 26
Tel.: +43 (0)1 715 10 51-251, Fax: +43 (0)1 710 1203 - 512
Alles zum Thema Integration in Österreich: http://www.integrationsfonds.atwww.integrationsfonds.at
Integration fördern. Chancen sichern.


Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Welche Maßnahmen werden im Bezug auf die 15a-Vereinbarung zur frühen sprachlichen Förderung im Kindergartenjahr 2012/2013 umgesetzt?
Anzeige aller Produkte, die sich bereits  im Warenkorb befinden!

Landtagsabgeordnete Ulrike Wall stellte am 27. September 2012 im OÖ Landtag an LH Pühringer eine interessante Anfrage:
Welche Maßnahmen werden im Bezug auf die 15a-Vereinbarung zur frühen sprachlichen Förderung im Kindergartenjahr 2012/2013 umgesetzt?
http://www2.land-oberoesterreich.gv.at/internetlandtag/InternetLandtagSitzungAnsicht.jsp?lfdnr=50&rid=3&dummy=1348740917247


Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010


Internationales Projekt: Deutsch als Fremsprache


Fortbildung für 14 Pädagogen aus Rumänien und der Ukraine. (Foto: Privat) BEZIRK (red). 14 Pädagoginnen und Pädagogen aus Rumänien und der Ukraine nahmen in Linz an einer Fortbildung für Lehrer, die Deutsch in der Grundschule unterrichten, teil. Schwerpunkt der Seminare war „Deutsch als Zweitsprache“ auf Grundlage aktueller methodischer und didaktischer Erkenntnisse.

Die PH OÖ sowie zwei private Referenten, Ingrid Prandstetter und Walter Stadler, boten eine Reihe an Seminaren, die den rumänischen und ukrainischen Pädagogen zahlreiche Impulse für den Unterricht mitgaben. Einstimmiger Tenor der Teilnehmer: „Wir können so viele praktische und kreative Ideen mitnehmen und sind wirklich dankbar für diese Möglichkeit.“

Dieses Projekt wurde von der Landtagsabgeordneten a.D. Helga Moser über den Verein „Eine Welt – OÖ. Landlerhilfe“ organisiert und von Landeshauptmann Josef Pühringer unterstützt.



Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
ab 2012  in der Schulbuchliste
Bezirksrundschau Enns 10.08.2011

Wort & Laut Detektive® - Gewinnspiel   2011

Linz Land 10.08.2011
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Migrationshintergrund
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010

Rezension der Zeitschrift „Unsere Kinder“ – Ausgabe 6/2010

Mag. Kranzl-Greinecker, Chefredakteur von UNSERE KINDER
– Das Fachjournal für Bildung und Betreuung in der frühen Kindheit,
veröffentlichte folgende Stellungnahme von Dagmar Hutterer, der gerne weitergeleitet und
verwendet werden kann. Folgende Quellenangabe
(UNSERE KINDER - Fachjournal für Bildung Betreuung in der frühen
Kindheit, Ausgabe 6/2010) bitte unbedingt hinzufügen.


Wort & Laut Detektive ®


Rückmeldung zum Sprachfördermaterial Wort-/Lautdetektive
Zu dem in UNSERE KINDER 4/2010 beworbenen Sprachfördermaterial „Wort- und
Lautdetektive“ (entwickelt von Fr. Ingrid Prandstetter), erreichte die Redaktion folgende
Stellungnahme:
„Als Sonderkindergartenpädagogin, die vorwiegend Schulanfänger betreut, liegt mir die
Sprachförderung besonders am Herzen. Vor einiger Zeit habe ich die „Wort- und
Lautdetektive“ in der Praxis erprobt. Bei dem von mir verwendeten Material handelte es sich
um Bildkarten zu den Lauten „a ,e , o, b, s und sch“. Durch die anschaulichen Bilder fanden
die Kinder sehr schnell einen positiven Zugang zum Material. Manche Kinder können ja
schon einzelne Buchstaben und Wörter lesen. Für diese Kinder war das Lesen der Wörter
auf den Kärtchen sehr herausfordernd. Wir erarbeiteten gemeinsam, ob sich die gesuchten
Laute am Anfang, in der Mitte oder am Ende eines Wortes befinden. Positiv hervorzuheben
ist, dass Artikel und Geschlecht des jeweiligen Wortes auch durch optische Differenzierung
(Farbe/geometrische Form) erkennbar sind. Ich bin überzeugt, dass dieses Material
erfolgreich und Ziel führend im Kindergarten, vor allem aber in Schulen und Horten
einsetzbar ist. Es dient zum richtigen Erlernen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
und ist deshalb besonders für Kinder mit nicht-deutscher Erstsprache eine wertvolle Hilfe.
Außerdem denke ich, dass bei regelmäßigem Einsatz auch Lese- und
Rechtschreibschwächen vorgebeugt werden kann.“
Dagmar Hutterer, Übungskindergarten der BAKIP des Bundes, Linz – Lederergasse

Wort & Laut Detektive ®, Ingrid Prandstetter © 2010
Planung für Deutschförderklassen, Deutschfördergruppen, neuer DaZ-Lehrplan, kostenlose Planung für Deutschförderklassen, Bildungsstandards, kompetenzorientierter Unterricht
Zurück zum Seiteninhalt